Kategorien
Allgemein

Der Staat trägt Maske: )

Bill Gates Leader of Cyberwars?

Der Staat trägt Maske 

Liebe Menschen , 
dies ist ein offener Digitaler-Onlinebrief, diesen liest du nun in einem künstlichen Raum mit Anteilen  aus  Kybernetik    dies ist  die  Analyse – basierte – Steuerung von Systemen. 

Menschen  zu „steuern“ liegt der  selben  Möglichkeit  zugrunde wie  das steuern von Maschinen. Ein  weiterer  Anteil  dieses Raum’s,  ist Kapitalismus –   also  Gewinnorientierung  und  deren  Expansion. Nur  ist  die  Verteilung,  des Kapitals  eine  die das „Gesamt-Kapital“ der Welt  für immer   weniger  Menschen bedeutet. (mehr Superreiche)  Selbst  wenn  eine Umverteilung geschieht,   bleibt  das  Grundmuster eins, und das selbe.  Es   ist  Gewinnorientiert  und trägt  die  Ideologie  des  Strebens. 


Der  Raum  in dem du  nun ließt,        müßte  ökologisch sein   (hoffe das siehst du auch so) und   das  ist  Digitale  Innovation,  von Grunde  auf  nicht!


Marc Zuckerberg sagte zur Entwicklung von  facebook:  „Ich hab gebaut was ich mag“
In diesem  Raum  steht  der  Erkenntnis in der  „Universalen Sprache“  des menschlichen Verstehens also dem „Sein“   das   DESIGN  entgegen. 


Den  Einfluß  der  Elektronik,  dem der MENSCH  bereits  unterliegt ( unterliegt weil hoch schädlich)   begann  im Funk  1900.

1930  hatte  die  Polizei in Berlin die ersten  „Mobilen-Telephone“.

In den 60ern des letzten Jahrhunderts beginnt die Computertechnik mit den Elementen wie wir  sie  heute kennen.

1990  „revolutionierte“  sich viel an der Technik  die einst  entstand  und wurde immer mehr  Menschen  zugänglich.Seit  2010  sind  wir „Mitten drin“, im Traum des Digitalen Wohlstands einiger weniger.(Internet) 


Das Blatt des  „Damokles-Schwertes“hat  2  Schneiden  und  so  trägt die zweite  dazu,  die Schrift  des  unbedingten  Gehorsams  gegenüber des Fortschritts  der  „Tech-Firmen“  – durch   Internet und dem „Datenbasierten-Miteinander“.
Wer diesem Fortschritt der Digitalisierung  nicht  vertraut  oder gar Kritik übt,  wird  oft  durch das  Argument  eliminiert;  der  Cyberspace, die  Datenvermittlung,  die  Datenbasierte  –  Analyse, wie  auch das Fortschreiten der Menschen durch  Technik  ist  ein „Muß“ für   die  Menscheit  wenn sie  fortbestehen will.

Und dafür  werden  Milliarden an finanziellen Mittel  für  Werbung  dieser Prognose  bereitgestellt,  und Menschen glauben dies da Menschen  manipulierbar sind  oder die „Negativ-Folgen“  nicht  sehen wollen, die aus einer solch „Prophezeiten“ Welt  entstehen würde.  

Darüber  wird  im  Trugschluß  nicht beachtet:  die  „Kultur“  geht  vor die  Hunde,  Selbstbestimmtheit  nimmt  erheblich ab,  es gibt  massive  Eingriffe in die  Privatsphäre,   die  globale Ökologie leidet unter dem Einfluß der Technisierung, Resourcen -die  die Erde nur einmal- bereithält werden rasant verbraucht und schonungslos abgebaut, Menschlichkeit  im  „wahren Sinne“ leidet darunter  und noch vieles mehr.

Dies erschließt sich scheinbar, aber nur Menschen,  die ihr  Verhalten kritisch  hinterfragen und darüber  ableiten können  wie  eine  glückliche und  erfolgreiche  Zukunft  aussehen könnte. (wie sieht deine Utopie aus?)Warum wird angenommen das  Technisierung für alle  Menschen  gelten muß?

Weil  wohl  schon vieles im Leben nicht mehr möglich ist z.B. ohne Smartphone? Keine Wohnung, kein Hotel oder nicht bezahlen können, sind nur 3 Faktoren die lebenswichtig sein können, und nur im geminderten Maße mehr möglich sein können! 

Während  wir  in  Europa  noch viele Möglichkeiten  finden  der Technisierung zu entfliehen,  gibt es in „Schwellenländern“ und  Ländern  mit „Welthunger“ sowie  in China  den Zwang  der  Digitalisierung beizutretten!


Digitalisierung ist nicht ökologisch. Dafür ist die ökologische Relevanz oft einfach -Green Wash-. (es wird so getan als ob)
Man tut so als könnten   ökologische Ziele erreicht  werden,  obwohl im  unklaren bleibt  wie  schädlich Technisierung sein kann. 

Ein „Fairphone“ kostet etwas mehr als 400€, das ist für viele unmöglich zu bezahlen!


Digitalisierung baut Arbeitsplätze ab. Im Handwerk in Diensleistungen und anderen Berreichen. Im Umgang mit Menschen, optimiert sie diesen wieder dem natürlichen Miteinander.

Technisierung enthebt den Konflikt, des „Erkennens“, Teil  des „sozialen“  Miteinanders  um aneinander  wachsen zu können,  durch „künstlich“  erzeugte Räume  eines  nicht  stattfindenden Mit-einanders.  

Mit  Konflikten   umzugehen  entfällt und  „kraftloses-faules-dahindösen“  nimmt den  Anspruch   von  Leben  ein.
Was  hat  eine  „digitale-Unterschrift“ mit Umweltschutz zu tun? Was das  schauen  einer Online-gestreamten Doku  oder  Films mit  „humanem-Umgang“  oder dem „verbessern“  der  Lebensumständen?
Wen  retten  wir,  wenn  durch  Elektronik aus China von sog. „Arbeitssklaven“ hergestellt,  ein Datenvolumen   das  „Groß-Konzerne“  bereitstellen,  und dies  von Anbieter und  durch Staatsanalysen überwachten Kontent (Inhalt) 

hat konsumiert wird? 

Das der Inhalt  zwar  Notstand von Umwelt, Mensch und Tieren zeigt,  nun aber für  diese keine Abhilfe  schafft? Die Lebensumstände  aber durch Energieverbrauch eher schlechter werden? Die  Kinder  im Kongo  die die „Seltenen-Erden“ abbauen müßen -die Teil- der Technik sind die du nutzt…die Indigenen  Stämme  deren  Heimat  zerstört wird(unwiderbringlich) für den Fortschritt…und die  anhaltende  Vergiftung  der  Umwelt, der  Böden, der Luft, des Wassers  um der  Digitalisierung Platz  zu machen…
Die Wahrheit  wird  in „Kunden“ angepassten Farben  und  immer mehr“Interaktiven“ Möglichkeiten  versteckt!!!


Folge des im „Netz  leben“  ist  ohnehin, nur  Ahnungen zu haben  darüber:Was möglich ist…Wo man sich befindet(welche Anbieter etc.)…Und keine entstandenen Erfahrungen finden „wirklich“ statt im Gebrauch  mit  der  Elektronik. 
Wir nutzen sie „nur“, ohne die Idiologie, ohne dem Was  und dem Wo,  wie auch Wohin. (Sonst müßtest du selbst programieren was du nutzt)Kein wirkliches „Erkennen“ der Datenströme – Ohne Angaben des Energieverbrauchs uvm..
Müßen  aber  in  diesem Fortschreiten   der Elektronik und  Digitalisierung,     dem  Elektronischen Datenversand                    stattgeben!


Ein mehr Philosophisch orientiertes Bild:           gemütlich zurückgezogen in Phantasterei  genährt  lassen               User*innen geschehen.
Anstatt  etwas  gegen  Mißstände zu tun!             Irrationale  Gedankenströmewerden geteilt und  auch aktzeptiert  im Interaktiven  handeln,  – der  nur  beobachtenden, aber wenn „aktiv“  nur scheinbar aktiv im Netz zu  sein. 

Menschliches  Erkennen  fällt weg und „neue Umgangsformen“ sind  leider gar  nicht  NEU. Digitale Natives – also Menschen die mit Technik und Smartphone aufgewachsen sind- werden zu „Folklore“ der Wohlhabenden.

Eigenverantwortlichkeit  verliert  gegen das Überangebot  im  Informationsdatenfluß.
Die  Comfortzone  der  Nutzer*innen  wird  in Ausdehnung   des  künstlich  erstellten,  zum  Gefängnis dieser!
… Resourcenverbrauch bleibt  dennoch bestehen.

Während  ins  Smartphone    gesehen  wird,  verschwinden    Landstriche,
entstehen Wüsten, 
schmilzt das  Eis  der  Welt, …gehen Urwälder im  und durch den        Einzug der Technik verloren.

DAS FÜR IMMER, für die Wohlstandsgesellschaft,                  stark  geprägt  von uns           EUROPÄERN!*


Wer teilt sich das Internet? Wem gehört es? Was bedeutet dies für die Nutzer*innen? Welche Relevanz spielen Bereitstellung von Daten, in einem Spektrum, das niemals die Entwicklung verlassen würde?
Solange der Kontrolle darüber, wie und was Internet mit seinen Facetten ist, kein „menschliches Wahrnehmen“  als freie Nutzer*innen zugrunde liegt – wird die Freiheit weiter Eingeschränkt. 
Der Satz, der zwar vielen Hoffnung gab: „To connect the world, is to free the world“ … also  die  Welt  zu  vernetzen, bedeutet sie zu  befreien,  ist  schrecklicher  Trugschluß   geworden!
„Unmündige   da    Ahnungslose Nutzer*innen  in  Verhältnißen  die  immer   mehr   Zerstörung  für  Umwelt und  Natur  bringen,  haben  keinerlei  Ansatz  für  Veränderung,  der  vom  Großkapital geschützten Datenbasierten-„Datenwahrnehmung“ einhergehenden Digitalisierung. 

Die  Anbieter  haben im großen Maße ihr  „Zuhause“  im Militär  und  werden  von  Staaten genutzt, für was wohl möchte man Fragen?

Durch  Mechaniken  der  Wirtschaft  von Konzernen  gesteuert  ist  1984  Schnee von  Vorgestern. 
Wenn die  Elektronik  daraufhin  alles  für  uns  speichert,  werden  wir  im  Verhalten   zu  Kleinkindern  deren  Wohlbefinden,  nur  noch  durch  mehr  Digitalen Wohlstand  genährt  werden soll. Die Digitalisierung betrifft die ganze Welt momentan. Folge  aber  sind  Weltarmut, Imigrationsströme, und brachiales  Zerstören von  Lebensräumen.

Die Industrielle Revolution nach nun über 200 Jahren,  forderte und fordert  bereits Opfer. Luftverschmutzung,  Bodenvergiftung, und  Trinkwasser-Knappheit sind  Teile  einer  Geschichte  der  „Nicht-Ökologie“ zu deren Abhilfe der  Digitale  Fortschritt  nicht  beiträgt. Plastik  wird  bereits  vom Menschen,Tieren und Umwelt  aufgenommen. Und da nicht passend, für  oder  zumOrganismus  leider  hoch  schädlich. 


  Politisch  fährt  uns  Elektronik  und Cyber-Space  an die Wand! 

Kultur wird eingemanscht  und  mit  werbewirksamen  Forderungen  vermischt.
Wenn  wir  kaum bzw. keine  Konfliktemehr zu  bewältigen  haben,  sondern nur  noch  Möglichkeiten  zur Lösung Wahrnehmen die uns  vorgeschlagen werden, oder  substantiell  reduziert  sind  und gelten  –  fehlt die Eigeninitiative   KONFLIKTE  zu  lösen!
Ohnehin  ist  „online-Handlung“  keine Grundlage  auf  der  das  Leben  gewachsen  ist.  Sondern  nur  angewandte  Methodefür  mehr  Konsum  der  Digitalen Möglichkeiten.


Das  „Menschliche  Gefühl“  für                                       KONFLIKT,die   Fähigkeit  sich  mit  einem                                        Menschen     der   mich   spiegelt  auseinanderzusetzen ,  mein  Sein  als  Mensch, und  die  Bewältigung  von   Kritik    unter  „Umständen“,  die  einen                          Menschen   ausmachen                    fallen  weg!


Die  selbe  „Art“  der  Steuerbarkeit  für Maschinen  –  gilt  auch  für  Menschen. 
Die  Kybernetik  bestimmt  unser  Leben    bereits  in  vielen  Lebensbereichen,              und  dies  zunehmend.


Wo   wir   vorher –  noch gesagt hätten -aus einem  „Gefühl“  heraus, wie bei               Kindern  zum Beispiel, gegen die Informationsflut der Digitalisierung zu  sein – fällt es nun aus, das wir                                 entgegenwirken   – Und das aus                           ANGST?!
Die   unerklärbarkeit von  Erkennbaren nimmt im „künstlich geschaffenen“Raum zu, bis ein tosender Fluß  aus Heilsbotschaften dem  Netz  entspringen und  die Nutzer*innen  bewußtlos werden.

Also wer  steuert das  Netz  und  welche  Ideologie  trifft  man  beim Umgang damit?

Werden die Konsumenten nicht  auf  Technik  eingestellt, anstatt  das  sich  die  Technik  auf die  Menschen  einstellt? Und so nimmt die  Masse  Platz und macht  es  Algorithmen und  der  Digitalen-Übernahme von Lebensbereichen  noch einfacher sie damit Auszutricksen.  Wir  würden ja etwas gegen Waldsterben, Niedergang der Artenvielfalt, sozialen Ungerechtigkeit, Weltarmut, Sprachlosigkeit der Ungehörten  usw. unternommen  gehabt  haben. Online!*

UND schlimmer noch, die Digitalisierung 
befeuert diese Prozesse auf der Erde zusätzlich.
     Das Ende  der  Resourcen  der        Bio-sphäre der Erde für  ein                               Lebenswertes  Leben               auf  unserem Planeten,    wird  für  2050  vorrausgesagt!

Der Kollaps des öko-Systems durch schonungslosen Raubbau  und  menschliche Ineinflußnahme  von natürlichen   Lebensräumen,  wird durch  Leben  in Digitalisierung nicht kleiner, sondern größer,  da er mit seinem  technisierten Lebensstilen, keine Individuellen Lebensräume schafft. Sondern die Nutzer*innen nur „denken“
                sie  täten  dies!


Unter dem Begriff „Grünes Wachstum“ versteht man Wohlstand wird dem  Wachstum angegleicht. Mit Grün hat das wenig zu tun.
Wie soll aber das „ökologische System“entlastet werden?
       Technik die bei der Herstellung  schon  Hochgiftig  ist,  wird kaum helfen                            können.


Klimaschutz unter dem 2° Ziel, geht davon aus, daß  2050  alle ökologischen Reserven verbraucht sein  werden. Die  Arten  die Aussterben   sind für  immer  verloren. Wasserqualität  kann kaum widererbracht werden.Und wenn dann  nur  mit  einem   erheblichen  Aufwand  und  weiteren  Verlußten…
Wieder  verliert die  Eigenverantwortung  gegen  das  Angebot  der  Datenbasierten   Bereitstellung  von  Dingen,  mit denen sich  beschäftigt werden kann  oder  werden könnte.

Einen  Gedanken   zu  formulieren  oder  etwas    „herauszufühlen“ steht im Widersinn  etwas  bereitgestelltes  zu nutzen,  oder  sich darin zu verlieren.
      Es ist so einfach die Welt zu retten.   Das dies keinen Gewinn abwerfen  würde?

1. Vegan Essen

2. Verzicht auf Flugreisen, Auto u.a.

3. Eigenanbau von Nahrung und Natur

4. Solidarität mit sich selbst und anderen

5. Resourcen Schonung und  daher auf Online Verhalten achten

6. Erneuerbare Energien nutzen

7. Was fällt dir dazu  ein?   …


Das Bewußtsein vieler Menschen,  die Erde würde ohnehin in 2-3 Generationen der Menschheitsgeschichte vernichtet sein, „befeuert“ das Handhaben und den Umgang mit der Natur – durch die wir gespeißt werden, gekleidet werden,  Ruhe finden oder durch die wir-Atmen.


Das klassische Bild  des Überangebots verheißt  gebärungsfreudigen Menschen, weiter Kinder in diese Welt zu setzen. Ein weiterer Trugschluß in Unendlichkeit und  unendlichkeit von Falschinformationen der Digitalen Gesellschaft. 

Wo Wettbewerb Anreiz schaffen soll, gibt mensch sich hin im Sinnbefreiten wohlfühlen eigener Filterblasen und der eingeschränkten Privatsphäre, als leidige Konsequenz des Kunsums erzeugt.  Die kleinen Dinge verlieren an Bedeutung im Leben und immer noch größere Herausforderungen zur „Befreiung“ der Menschheit, immer  noch   größere  Trugbilder lauern wartend im Netz.

Totales „Absaugen“ von Datenströmen, ist genauso technisch möglich,  wie das arrangieren von Finanz und Wirtschaftsverläufen  ganzer Länder und auch Global ist es möglich  zu „Steuern“ was der Weg des Geldes ist. Das Einzelindividuum aber folgt diesen Verläufen, die „Berechnung“ für mehr Wirtschaftlichkeit bedeuten. Die Berechnung des Co2 Modells ist trivial und folgt Logiken der Bemächtigten, Staaten zu führen. Das Ungleichgewicht zwischen Mensch  und Natur wird nur kaschiert durch Zahlenjonglage und Schönfärberei.

Herausforderungen wo siehst du diese?

Den Menschen  werden starke Eingriffe in ihr Leben gezeigt.

Ein Problem ersetzt ein anderes. Wir sehen in unserem Leben, Technische Errungenschaften und Wissenschaftliche Studien als Autorithäten.

Obwohl ein natürliches Miteinander, unter Menschen genauso möglich ist, wie das Zusammenleben mit Tieren und der Umwelt. Aber das Verstellen der Sicht auf die Welt durch Verzerrungen, wie es Datenbasierte Annahmen in jeder Form sind, läßt uns eine falsche „Sicht“ und dadurch einen Schritt in die falsche Richtung tun.
Zusätzlich läßt der Glaube es könnte etwas perfektes geben, uns die persönlichen Strategien im Leben falsch deuten? 
Algorithmen oder Technik sind Diktatorische Instanzen einer freien Welt, deren Teilhabenden sich um ihr Selbstvertrauen betrogen sehen müßen, da sie sich Entscheidungen abnehmen lassen.
Durch den „Nutzen Effekt“ blenden wir den freien Willen genauso aus, wie das Streben nach Natürlichem.
Im Grunde begann vieles dieser „Glaubenskrise“ im Herrschen oder Inmachtnahme einzelner über andere.
In der Praxis lassen wir nun aber andere, über andere Herrschen, was praktisch erscheinen mag, aber im Aufbau unseres „biologischen Seins“ einer Amputation des freien Seins gleicht. 
In dem Moment in dem ich Lebewesen und Leben dazu nutze mein eigenes Fortschreiten  zu unterstützen falle ich möglicherweise auf dieses Muster des Machtmißbrauchs zurück. Und dies ist hoch ansteckend. 
Es  scheint  unausweichlich  geworden zu sein, das Alles mit- und  durch  den Strom – ( Atomstrom Kohlekraftwerke) und das meißt   von   Anbietern   die  die „Groß-Konzerne“ sind.

Alles und jedes wird in Datenbasierte Analysen berechnet und „eingefügt“ und wer nicht mitmacht, scheint ins Abseits gedrängt zu werden.

Soziale Kontakte und vieles mehr benötigt einen Computer oder ein Smartphone, das im Grunde nichts anderes ist als eine „Digitale-Rechenmaschine“.


ABER welcher Teil kann berechnet werden durch Künstliche Intelligenz (KI),der Mensch, das Leben oder die Natur in ihren unzähligen Facetten???🌈
Und so werden wir angehalten immer mehr uns der Datenbasierten Welt anzugleichen.
Alles  wird   berechnet und  kaum  mehr  “ Nischen “ für ein wahrhaftiges  MITEINANDER scheinen zu bleiben. So scheint es als  könne  unser  Leben nicht  ohne das „Digitale-Lob“  anderer mehr                                funktionieren.
Wenn aber alles  durch  Daten  und hoch-komplexe Rechnungen erstellt wird,  wer soll dort „hineinpassen“  in  die Analysen  der  Rechenmaschinen und Zentren?
Cyber Abwehr das impliziert es gehe um Abwehr, nun geht es aber  viel  mehr  um Überwachungsgier der Geheimdienste. So ist der SCD ein Teil  der  Amerikanischen Geheimdienste und Amerika spielt in einem  Milliarden Dollar  Sektor mit,   wenn es  um  die  weltweite  Überwachung   geht.Andere Staaten   brauchen  weniger  Geld aus Staatskassen  wenn es  um die  „Weltweite“  Überwachung geht,  aber mischen  fleißig  mit wenn es um Daten der „Bevölkerung“ geht.

Die  Zusammenarbeit  der   Polizei   und  Geheimdienste  wird immer  enger. 
 Dazu  kommt das  die reformierten Polizeigesetze   voll  mit  Möglichkeiten  sind,  tiefer   in  das „soziale Miteinander“ einzugreifen. Staatsfeinde   sind  dieser   Tage  jede*  die  sich  nicht  an  Weisungen  und  Verordnungen  hält,  seien  sie  noch  so  bescheuert.
  Wir  verschließen  die  Augen  vor  der  Gefahr  der  Digitalen Netze,  durch  die wir  ausspioniert  werden,  siehe  facebook. 


Wolfgang Schäuble  nannte  es  einst  einen  „Datentsunami“  und sprach  dabei  von  der  Flut  an  Informationen   die  durch   die   Überwachung    der                                Menschen   entstand. 
das sind z.B.   Daten  aus  dem  Programm   „SAMURAI“  einer „Art“ intelligenter  Videoüberwachung. Alle   Mitgliedstaaten   der  EU  sollen  darauf  „Zugang“                                          haben.   Wir  sprechen hier von  Minnimum   50  Millionen  Datensätze   für   vorläufigen   Gewahrsam,  Einreiseverweigerung     aber  auch  Diebesgut  wird                                  ausgeschrieben. 

Unter  dem  Schenger  Abkommen  geht  es  so  auch  um die  Europäischen  Binnengrenzen.   SIS ist der  Name  für  die  Fahndung  im  Schengener Raum einem   Informations  Abkommen.  Die  EU   verfügt  über  den  Geheimdienst  INTCEN   dieser  füttert  den  EAD –  Europäisches  Auswärtige  (Amt)  Dienst  mit  Analyseinformationen.  Durch  das  Verhalten  der  Politik  in  unserem  Land   ist  es nun ein leichtes  Systemkritische  Mitbürger*innen  auszuspähen.  Ein    Mitarbeiter     der  Datenforschungsabteilung     bei  facebook   äußerte  sich    zu     dem Thema   so:  “  IST  ES    NICHT  COOL   DAß  WIR  DIE  POLTISCHEN NEIGUNGEN JEDES  EINZELNEN  IN  UNSEREN   DATENSATZ  VON  500 MILLIONEN  PERSONEN  KENNEN? “ 

Im Ansatz zur „Ökologie und dem Konsument“ bleiben  die Mächtigen des Internets hinter dem Spiegel verborgen und nieeiner* ist es möglich darauf Einfluß zu nehmen  oder den Einfluß  derer einzusehen die das Internet steuern.

Die Materielle Freiheit geht verloren durch daß stetige Wachstum der Eliten, Groß-Konzerne und Mächtigen Geldgeber und Inteilhaber des Internets und Digitalen Revolution. Keine Reduktion der Weltprobleme wird geschaffen in der Übernahme von Daten und Analysen oder Statistiken. Die matrielle Unsicherheit aber bleibt bestehen in der Elektrifizierung. Die Energiewende wird nicht stattfinden wenn Konsument*innen nach immer mehr Strom für Input fragen. Aber der Postwachstum die das Internet und Digitalisierung schafft muß Ökologisch sein. Die Einflußnahme der Anbieter, des Internets,  also Digitalen  Wohlstands durch das Nutzen derer die es Nutzen, verschlingt die Kultur der Menschen  schneller als sie entstand.  Natur und nicht Technik als „intaktes Ganzes“, bleibt das nicht dem Menschen eigentliches Heim und daher Sein,da ohnehin „Seinsgrund“???

Das Grundmuster der Anbieter von Datenströmen ist Gewinnorientiert, die der Natur zugrunde gelegten Muster und Abläufe bleiben für die einzelne* unergründlich und werden es bleiben. Die Ideologie des Strebens, ist eine rein äußerliche in der Welt und wird nun kopiert von Groß-Konzernen, um ihren Gewinn zu optimieren. Man kann es nicht anders sagen.Die Menschen verfallen dem Glaube an Geld und Gewinnmaximierung, befeuert durch Falschinformationen, Desinformationen durch Milliarden Investitionen von “ für die Sache“ Werbetreibende.


To connect the world, is to free the world

Im Bewußtsein von Kleinkindern glauben wir dem Heilsversprechen der Konzerne, des Militärs, der Staaten mit ihren Sicherheitsorganen, da wir ja stets alles auf Abruf und gespeichert vorfinden.
Menschen oder Maschinen zu steuern macht keinen großen Unterschied.Oder beides….
Die Natur hat in gewisse Strukturen investiert, diese zu erkennen läßt uns verstehen.

Ohne Einsicht in Zusammenhänge können wir, Mißbraucht und in die Irre geleitet werden. In der Neuen-Welt gilt;

„das jeder Art von Wissenschaft, ihre eigene Beweiskraft zugrunde liegt“.So kann etwas vom Humanistischen Standpunkt/Wahrheit, und oder auch von der Geschichtlichen Wahrheit aus betrachtet werden.

Es muß auch nicht heißen, daß eine Sache oder ein Sachverhalt immer der Empirischen Nachprüfbarkeit standhalten muß, um Wahr zu sein. Bestimmt sagt jeder* die Synthese, Antithese und These etwas.

Also Dialektik?!


Also der Aufruf zu mehr Kultur und Miteinander Sprechen!


Was ist deine Utopie für 2020?

Gerne Kommentar hinterlaßen.

G-tuschl

Aber Netz braucht Natur…

#onlinedemo

#Umweltfirst

#zivilenetzgesellschaft

#derstaathoertmit

#rainbowsociety

#derstaatträgtmaske

Von heilungsbiotop1

I try to Use da Ancient Way of Beeing In Harmony.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s